Frohe Weihnachten wünscht die SRK!

Stalingradkapelle am 20. und 22. Dezember 2015.
Allerdings ohne Winterstimmung und ohne Schnee

Stalingradkapelle am 20. Dezember 2015

Stalingradkapelle am 20. Dezember 2015

Stalingradkapelle am 20. Dezember 2015
 

Abendstimmung im Wald am 22. Dezember 2015

Abendstimmung im Wald am 22. Dezember 2015
 

Abendstimmung im Wald am 22. Dezember 2015
 

Abendstimmung im Wald am 22. Dezember 2015

Marienfenster innen

Marienfenster außen

Die Stalingradkapelle zur Weihnachtszeit am 22.12.2015 

Die Stalingradkapelle zur Weihnachtszeit am 22.12.2015 

Der Advent ist zu Ende.
Weihnachten ist da...
Der Winter kehrt nun hoffentlich
bald richtig ein.
Weihnachten ist noch viel schöner,
wenn reichlich Schnee liegt...
Der Duft von Lebkuchen
und anderen Leckereien zieht durch ‘s Haus.
Weihnachten ist auch für den Gaumen eine Freude...
Der Schneemann ist ein winterliches
Symbol der Freude und Schaffenskraft.
Weihnachten kann man auch mit ihm feiern...
 
Die Weihnachtsglocken läuten
die Feiertage ein.
Weihnachten soll man
im friedlichen Kreise der Familie
verbringen können und dürfen
und nicht bei Auslandseinsätzen...

Der Christbaum schön geschmückt,
Packerl darunter.
Weihnachten ist für alle da -
für Groß und Klein, Alt und Jung,
aus allen Nationen, mit denen wir leben!


Wir denken heute auch ganz besonders
an unsere Kameraden, die für den Frieden
im Ausland präsent und tätig sein müssen...
 

Ein friedliches, besinnliches
Weihnachten und
ein gesundes, erfolgreiches
glückliches Neues Jahr,

mit möglichst wenigen
kriegerischen Auseinandersetzungen
auf unserer schönen Welt,

wünscht die Vorstandschaft
der SRK Schwabhausen 1920

allen unseren Mitgliedern und deren Angehörigen,
ganz besonders Dieter Haas mit Familie in Paraguay,
dem Sohn vom Erbauer der Stalingradkapelle,
Josef Haas, der am 24.03.2015 verstorben ist,
wie auch ALLEN, die uns  die Treue halten und nahestehen
und unsere Ziele und Absichten 
in vielerlei Hinsicht unterstützen.

Für 2016 wünschen wir uns
Frieden, Toleranz, Respekt und Versöhnung!

Nicht nur auf der ganzen Welt,
sondern auch hier bei uns in Schwabhausen.
 

Unsere Weihnachtsgedicht aus Brasilien für Sie als pdf.Datei

Stalingradmadonna -
sie wurde 2012 an Weihnachten
70 Jahre alt

Das ergreifende Bild von der Stalingradmadonna wurde von Dr. Kurt Reuber an Weihnachten 1942 im hoffnungslosen Kessel der Festung Stalingrad gezeichnet.
Die Lage war damals schon aussichtslos.
In dieser Stimmungslage malte er das eindrucksvolle
Bild der Madonna von Stalingrad.
Noch einmal wollte er seinen Kameraden eine Freude machen und ihnen ein letztes Symbol der Hoffnung geben.
Das war vor 70 Jahren. 1942 im Kessel.

Wir haben nun nach Gebeten gesucht,
die an die Mutter Gottes von Stalingrad gerichtet sind,
wenn man vor dem Bild steht
oder es als Vorlage betrachtet. Da wir keines gefunden haben, wurde unter entscheidender Mitwirkung von unserem Pfarradministrator Albert Hack ein Gebetstext verfasst.

Gebet zur Mutter Gottes von Stalingrad 

Möge dieses Friedensgebet an vielen Orten auf dieser Welt gesprochen werden und so ein kleiner Beitrag zum Frieden sein.

Gebet im Format 13 x 18 cm

zum Lesen und zum Ausdrucken / Auschneiden

zurück zur Hauptseite von der SRK